Was kostet ein Motorrad Rucksack?

Trendig, keine montage am Motorrad, freier Cockpitbereich und Wasserfest.

Der Gepäck Trend geht zum Motorrad Rucksack.

Welches Budget sollte man für dieses Gepäckstück einplanen?

Ein Tipp ist hier zuerst angebracht: Finger weg von günstigen Modellen die nicht auf dem Motorrad getestet wurden!

Auf dem Motorrad zieht und zerrt der Wind bei höherer Geschwindigkeit am Rucksack, den Verschlüssen und den Gurten.

Wer hier nicht auf erprobtes setzt findet schnell sein Hab und Gut auf der Straße wieder.

Erhöhte Geschwindigkeiten bedeuten auch immer besodnere Aerodynamic. Es wäre doch schade die Fahrfreude wegen ein paar gesparten Euro am Rucksack zu verlieren.

Was kostet ein Motorrad Rucksack?

Welche Ausstattung sollte er haben? Wie viel muss hinein passen? Aus welchem Material sollte er bestehen?

Fragen über Fragen. Da hilft dir ein allgemeiner Überblick.

Diese Faktoren haben einen erhelblichen Einfluss auf den Preis:

  • Material
  • Anzahl der Außentaschen
  • Verschluss System
  • Zusätzliche Features wie Regenhaube, Nierengurt etc.
  • Gurt und Polsterung

Teilt man die angebotenen Modelle in drei Preis Gruppen zeigt sich schnell das ein guter Motorrad Rucksack nicht viel kosten muss.

1. Das Einstiegs-Modell

Es gibt bereits Einstiegs Modelle ab ca. 20 Euro die bereits viele Ausstattungsmerkmale erfüllen.

In diesem Segment sind die Polsterung und das Material meist nicht auf viele Touren durch nasses Wetter ausgelegt.

Wunder kannst du daher bei der Polsterung von Rücken und Schultern, der Material-Qualität oder des Hüftgurtes in dieser Klasse nicht erwarten.

Eine Besondere Ausstattung wie einem abnehmbaren Nierengurt suchst du hier auch vergeblich.

Den Motorrad Alltag kannst du jedoch mit den Modellen unter 50€ gut und trocken meistern.

Für ein Einstiegsmodell solltest du 20€ bis 50€ einplanen. In diesem Segment bekommt man gute Modelle mit einem ausreichendem Schutz vor Nässe.

2. Die breite Mittel Klasse

Hier findest du den perfekten Alltagsbegleiter mit einer langen Lebensdauer auf deinem Rücken wieder.

Mehr als 60-70€ musst du für einen guten Rucksack nicht einplanen. Das Angebot ist in diesem Segment am breitesten.

Die Materialien und Polsterungen sind auch für Hochgeschwindigkeits-Fahrten kein Problem.

Außentaschen sind meist Standart und wasserdicht. Auch ein Brust und Hüftgurt gehören zur Mittel Klasse Ausstattung Serienmäßig dazu.

In diesem Segment findest du clevere Details wie ein zusätzliches Helmnetz oder wasserdichte Kabeldurchlässe für Kopfhörer.

Täglich mit dem Motorrad unterwegs?In der Preislage von 50€ bis 100€ findest du deinen Kofferraum auf den Rücken.

3. Der Spitzenklasse

Spitzen Geschwindigkeiten erreicht man nur mit dem perfekten Aerodynamic Packet.

Wer besonderen Wert auf Geschwindigkeit oder Design legt muss etwas tiefer in die Tasche greifen.

Auch die Touren Fahrer mit erhöhten Volumen bedarf können schnell mal einen Euro mehr ausgeben.

Die Top Modelle kosten mehr als 100€. Das besondere Extra liegt hier meist im Fassungsvolumen, dem Materialmix und der Verarbeitung. 

Meiste Fazit

Ein Motorrad Rucksack erhältst du bereits für wenig Geld. Was nicht heißen muss das auf Qualität und Sicherheit verzichtet werden muss.

Der Trend zum Motorrad Rucksack ist daher verständlich. Eine einfachere Methode sein Gepäck auf dem Motorrad zu transportieren gibt es wohl kaum.

Wer ein Budget zwischen 30€ und 70€ für diesen Ausstattungspunkt einplant wird ein dankbares Werkzeug für den Motorrad Alltag finden.

Meister

Der Meister kennt die aktuellen Trends... Der Meister sammelt alle wichtigen Produktinformationen... Der Meister gibt nützliche Tipps vor dem Kauf... Der Meister zeigt dir lukrative Angebote...